Schlagwort-Archive: Marvel

Filmkritik: Deadpool

Das schrägste, was Marvel zu bieten hat

Der Söldner mit der großen Klappe – ich hätte nie gedacht, dass Marvel es tatsächlich durchzieht und ihn auf die Leinwand bringt. Er ist schon seit geraumer Zeit mein Lieblings- … äh … Held? Nein. Äh. Meine Lieblingsfigur eben. 🙂

Ja, es ist nicht ganz einfach ihn zu beschreiben. Vielleicht ist es einfacher, wenn man sich einen richtigen Helden denkt, und dann zeigt, was Deadpool von ihm unterscheidet. Bereit? Gut! Dann los.

Stellen wir uns Wolverine vor. Der Kanadier (der von einem Australier gespielt wird) mag ja durchaus ein wenig rau sein – in Wirklichkeit hat er aber ein gutes Herz. Seine Fähigkeiten sind nicht gerade überwältigend. Und doch überwältigend praktisch: Egal wie schwer er verletzt ist, er heilt sich innerhalb kürzester Zeit selbst. Diese Fähigkeit nutzt er, um dem Bösen der Welt zu begegnen – und zwar mit implantierten Krallen, seiner eben beschriebenen Fähigkeit und dem unbändigen Charme, der ihn auszeichnet.

Tja. Und dann Deadpool.

Filmkritik: Deadpool weiterlesen

Advertisements

ComicRezension: Silver Surfer – Ein Brett für Zwei

Vorwort: Ziemlich groß, das Ganze…

Silver Surfer und das Brett, das für ihn die Welt bedeutet...
Silver Surfer und das Brett, das für ihn die Welt bedeutet…

Das Marvel-Universum ist groß. Sehr groß. Wirklich … ausgesprochen groß. Und zwar so groß (hab‘ ich groß schon erwähnt?), dass es sogar Wesen gibt, die gerne mal einen Planeten als kleinen Snack zwischendurch verputzen. Ein solcher Diät-Gegner ist Galactus, der nicht selten den Beinahmen „Weltenverschlinger“ verdient. Der ist übrigens auch groß.

Wer regelmäßig Comics liest, der ist die Superlative ja schon gewohnt. Seit ihrer Erfindung – oder vielmehr: Seit ihrer Massentauglichkeit – überschlagen sich die Ereignisse. Gleichzeitig werden die Stories wesentlich komplexer. Vorbei ist die Zeit, in der es ausreichte Verbrecher zu jagen; jetzt müssen immer gleich ganze Planeten, Galaxien oder Dimensionen gerettet werden.

ComicRezension: Silver Surfer – Ein Brett für Zwei weiterlesen

Rezension: Ms Marvel, Band 2

Vorwort

Ein glückliches Paar?
Ein glückliches Paar?

Ms Marvel ist witzig. Das nimmt ihr keiner. Das junge Mädchen aus New Jersey kämpft sich schlagfertig ihren Weg durch eine Teenager-gerechte Feindeswelt. Und das im doppelten Sinne – denn Ms Marvel ist nicht nur schnell mit einem Spruch sondern auch mit ihren Fertigkeiten bei der Hand.

Ich habe auch den zweiten Band gerne gelesen, wenn auch mit den gleichen Wermutstropfen wie beim letzten Mal…

Rezension: Ms Marvel, Band 2 weiterlesen

Rezension: Ms Marvel, Band 1

Vorwort

Jung und witzig: Die "neue" Ms Marvel
Jung und witzig: Die „neue“ Ms Marvel

Sie ist 16. Sie ist Muslima. Und sie entspricht so wenig dem gängigen Schema, dass sie schon wieder dem Schema entspricht: Ms. Marvel, eine der neuesten Figuren aus dem gleichnamigen Comic-Verlag.

Die jüngste Welle politischer Korrektheit, die über die Helden des Marvel-Universums hereingebrochen kam, ersetzte Thor durch eine Frau, Spiderman zumindest teilweise durch einen Latino, Cpt. Amerika durch einen Afroamerikaner und wird (zumindest verdichten sich zum Zeitpunkt der Rezension die Hinweise auf diese Entwicklung) auch Wolverine mit einer weiblichen Nachfolgerin beehren.

Freilich kann man über jede einzelne Entwicklung diskutieren – und diskutiert wurde eine Menge! – doch kann man eines festhalten: Besonders kreativ waren diese Veränderungen nicht. Sie waren einfach nur die Folge eines falsch verstandenen Diversitätsausbruchs (anders kann man das auf Grund des Umfangs kaum noch nennen), der sich selbstverständlich nur in der Welt gezeichneter Comic-Helden auswirkte; das wesentlich lukrativere Marvel Cinematic Universe (MCU) wurde davon „verschont“. Die Gründe liegen auf der Hand: das deutlich breitere Kino-Publikum würde derlei Veränderungen nicht so einfach hinnehmen. Oder zumindest wird das vermutet.

Rezension: Ms Marvel, Band 1 weiterlesen

Unterwegs in anderen Gefilden

Mein Spiderman-Comic
Mein Spiderman-Comic

Als ich noch ein Kind war (Achtung: Bitte mein Alter nicht mit meinem kindlichen Gemüt verwechseln!), war er mein großer Held. Spiderman. Für mich gab es* nichts größeres, als „Spiderman and his amazing friends“ zu sehen. In dieser Sendung, die im Rahmen des „Marvel Universums“ auf irgendeinem privaten Sender am Wochenende gezeigt wurde, kämpft Spidey gemeinsam mit Firestar und Iceman gegen das Böse in der Welt. Heute wird soetwas nicht mehr gezeigt.

Jedenfalls hat mich, vor einigen Wochen, ein Kunde wieder auf das Thema gebracht. Sein Sohn interessiere sich so sehr für Comics – aber er kenne sich nicht aus. Also habe ich all mein Wissen reaktiviert und Hrn. Spiderman (respektive seine Marvel-Kollegen) empfohlen.

Unterwegs in anderen Gefilden weiterlesen