Schlagwort-Archive: Film

Rezension: Stolz und Vorurteil und Zombies

Disclaimer

stolzundvorurteilundzombies.jpg
Nicht unbedingt mein Fall, auch wenn Zombies darin vorkommen…

Nein, dieses Buch ist nicht unbedingt neu. Allerdings kommt demnächst seine Verfilmung über uns – und deshalb dachte ich mir, ich lese es doch noch. Und sei’s auch nur, um zu entscheiden ob ich sie mir ansehen werde. ‚Stolz und Vorurteil und Zombies‘ also. Ein Blick ins Buch.

Ich bin kein Fan von Jane Austen. Und ich habe die Erfahrung gemacht, dass ich damit nicht alleine bin. Das nur vorweg – damit nachher niemand sagt, dass ich doch das Original lesen sollte, wenn ich mit dieser Variante des Themas nicht zufrieden bin. 😀

Und das bin ich nicht.

Das hat mehrere Gründe. Der wichtigste ist aber vielleicht, dass ich schon mit Jane Austens ‚Stolz und Vorurteil‘ nicht viel anfangen konnte. Auch, wenn die literaturgeschichtliche Bedeutung (vor Allem in einschlägigen Kreisen) nicht bezweifelt werden darf, fand ich das Buch in erster Linie langweilig. Sorry. Mit Zombies wird’s aber auch nicht besser…

Rezension: Stolz und Vorurteil und Zombies weiterlesen

Advertisements

Filmkritik: Deadpool

Das schrägste, was Marvel zu bieten hat

Der Söldner mit der großen Klappe – ich hätte nie gedacht, dass Marvel es tatsächlich durchzieht und ihn auf die Leinwand bringt. Er ist schon seit geraumer Zeit mein Lieblings- … äh … Held? Nein. Äh. Meine Lieblingsfigur eben. 🙂

Ja, es ist nicht ganz einfach ihn zu beschreiben. Vielleicht ist es einfacher, wenn man sich einen richtigen Helden denkt, und dann zeigt, was Deadpool von ihm unterscheidet. Bereit? Gut! Dann los.

Stellen wir uns Wolverine vor. Der Kanadier (der von einem Australier gespielt wird) mag ja durchaus ein wenig rau sein – in Wirklichkeit hat er aber ein gutes Herz. Seine Fähigkeiten sind nicht gerade überwältigend. Und doch überwältigend praktisch: Egal wie schwer er verletzt ist, er heilt sich innerhalb kürzester Zeit selbst. Diese Fähigkeit nutzt er, um dem Bösen der Welt zu begegnen – und zwar mit implantierten Krallen, seiner eben beschriebenen Fähigkeit und dem unbändigen Charme, der ihn auszeichnet.

Tja. Und dann Deadpool.

Filmkritik: Deadpool weiterlesen

Zombiefilm a la Kollywood

Action, Action, Action – Indiens Filmindustrie

Indien. Ein Subkontinent, der niemals verlernt uns mit seinen Filmen zu verblüffen. Ganz ehrlich – man weiß nie, was kommt.

Selbstverständlich weiß man in der ganzen Welt inzwischen, dass die indischen Märchenschmieden der amerikanischen in kaum etwas nachstehen. Und ungefähr genauso bekannt ist meine Abneigung gegen amerikanisch-pathetische Selbstbeweihräucherung. Aber wenn ich die Wahl zwischen einer übertrieben häufig gezeigten US-Flagge und DEM HIER habe, dann weiß selbst ich, wofür ich mich entscheide.

Kollywood ist übrigens das Bollywood, in dem Filme in tamilischer Sprache entstehen. Der indische Stil bleibt in jedem Fall erhalten. Bis einer weint.

Viel Spaß. 🙂

Alle Filmrechte © 2016 Sony Music Entertainment India Pvt. Ltd.

Der Trailer wurde bei comicbookresources.com gefunden.

Disney’s Fantasia

TomUndFantasia

Der Film ist alt. 1940 wurde er gedreht. Sein Prinzip ist einfach: Einem klassischen Konzert folgend, sieht der Zuseher den Fantasien der Disney-Zeichner dabei zu, wie sie die Klänge zu Bildern wandeln.

Ich bin ein großer Fan davon – und, wie man an diesem Bild sehen kann, damit nicht alleine. 🙂

Mich begeistert übrigens die Aussicht darauf, dass meine Enkel diesen Film sehen könnten, wenn er bereits 100 Jahre alt sein wird!

Sphere (Rezension)

Sphere
Sphere

Dieses Jahr, habe ich mir vorgenommen, lese ich sehr viel Science Fiction. Es ist ein schwer unterschätztes Genre, wie ich meine. Vor Allem jener SciFi, der nicht aus den USA kommt und noch jede Menge neue Ideen zu bieten hat.

Was ich nicht gerne lese sind sinnfreie Romane, für die technische Innovationen nur dazu dienen die matte Story zu verdecken. Jedenfalls bevorzuge ich einige Bücher, die andere nicht einmal mit spitzen Fingern anfassen würden. Und auf diesem Wege habe ich auch „Sphere“ noch einmal entdeckt.

Sphere (Rezension) weiterlesen

Weil es für uns wie Weihnachten ist

Gut, gut, gut. Das folgende hat nichts mit Weihnachten zu tun. Zumindest für Normalsterbliche. Wir Trekkies hingegen sind aus dem Häuschen, weil in wenigen Monaten der nächste Star Trek Film in die Kinos kommt. Wenn er erfolgreich ist, dann können wir das als weiteren Etappen-Sieg auf dem Weg zu einer neuen Serie verbuchen. Hihi. :mrgreen: