Schlagwort-Archive: Dystopie

Rezension: Tot weil dumm (Zombies-Nechronologien #2)

Zombies

totweildumm
Extrapunkte für den Titel: Tot weil dumm

Eine tolle Sache, wenn sich vermindert Lebende durch die Straßen einer Stadt schleppen und ihre potenzielle Beute den Post-Apokalypso tanzen lassen. Dass dieser auch im guten alten Europa grandios getanzt wird zeigt einmal mehr Olivier Peru.

Ich bin ein großer Fan der ganzen Reihe. Mich hatte Olivier Peru bereits mit der ZOMBIE-Serie gepackt, in der er einen gewissen Sinn für Ironie zum Fundament seiner Erzählungen gemacht hat. Auch in seiner Serie ‚Nechronologien‘ wanken Untote durch die Straßen – doch zeigt er keine Geschichte (oder Entwicklung) in epischer Breite wie etwa bei ‚The Walking Dead‘, sondern vielmehr Einzelschicksale.

Furchtbare Einzelschicksale, wohlgemerkt – denn in mancherlei Hinsicht lässt diese Reihe seine amerikanischen Pendants wie einen Kindergeburtstag aussehen.

Rezension: Tot weil dumm (Zombies-Nechronologien #2) weiterlesen

Advertisements

[Nerdstuff #1] – Black Mirror

Na endlich!

Mit ‚Black Mirror‘ ist endlich eine Lücke gefüllt, die kreativen Fernseh-Dystopisten eine Bühne geboten hat. Juhu!

Erinnert sich noch jemand an ‚Outer Limits‘? Ich mochte die Serie und finde, dass sie eine Lücke hinterlassen hat, die dringend gefüllt werden musste.

[Nerdstuff #1] – Black Mirror weiterlesen

Rezension: Mind Games von T. Terry

Aktualität über lange Zeit

Ein Jugendbuch aus der Feder von Teri Terry
Ein Jugendbuch aus der Feder von Teri Terry

Es gibt Themen, die waren vor zwanzig Jahren aktuell und werden immer aktueller. Während Stephen Hawking (und viele andere – aber verdammt nochmal: Stephen Hawking!) vor Zuständen warnen, wie sie im Kino-Superkassenschlager ‚Terminator‘ zu sehen waren, schreitet die Menschheit unablässig in Richtung Skynet voran. (Insider: Skynet heißt die künstliche Intelligenz, die alle Terminatoren steuert).

Gut, jetzt laufen in ‚Mind Games‘ keine Killermaschinen umher und ‚PareCo‘ ist (wiewohl eine Firma aus der gleichen Branche) kein ‚Cyberdine‘. So arbeitet PareCo nicht an künstlichen Intelligenzen, sondern vielmehr an künstlicher Dummheit. Aber alles ganz langsam…

Rezension: Mind Games von T. Terry weiterlesen

Sohnemanns ‚Wale und Delphine‘

Was ist was (DVD): Wale Und Delphine

Selbst in einem (kleinen) Binnenland wie Österreich gibt’s eine Menge interessanter Themenfelder, auf die man seine Aufmerksamkeit fokussieren könnte. Je nachdem, welcher Altersgruppe man angehört, scheinen bestimmte Fachgebiete beliebter zu sein als andere. Besondere Zuwendung unsererseits sollten, bei der Wahl derselben, dabei die Jüngeren erfahren – ihr Bildungsvorsprung könnte später enorm sein, wenn sie einmal erwachsen sind!

Je früher sich unsere Kinder dazu entschließen einer bestimmten Wissenschaft anzuhängen, desto besser. Spezialisierung spielt dabei übrigens eine tragende Rolle, Fachkräfte werden – auch auf dem akademischen Sektor (außerhalb von Soziologie, Medizin, Psychologie und Gender-Studies) – allerorten gesucht!

Sohnemanns ‚Wale und Delphine‘ weiterlesen