Liebster Award v. Dampfbloque

Dampfbloque

Ich freue mich ja immer sehr über Aufmerksamkeit. Noch mehr freue ich mich natürlich über Geldspenden (gebe Kontonummer auf Anfrage selbstverständlich gerne bekannt…) – aber das ist ein anderes Thema. 😀

Nein, im Ernst: Ich freue mich darüber, wenn mein kleines Blögchen hier Gefallen findet. Und wenn mich der Hr. Dampfbloque auf seinem Blog erwähnt, dann bin ich überhaupt hin und weg.

Ich werde das überreichte Stöckchen zwar nicht weiterreichen, aber gerne die Fragen beantworten, die mir gestellt wurden. Schon alleine deshalb, weil ich mich dann fühle, als würde jemand ein Interview mit mir führen – also so, als wäre ich für wenige Sekunden ein Star. :mrgreen:

Die Fragen

Warum bloggst du?
Das ist eine tolle Frage! Ich kann sie nicht einmal beantworten. Aber ich glaube, dass es zum Teil mit einem exhibitionistischen Charakter zu tun hat. Natürlich bin ich nicht der spannendste Mensch unter der Sonne – im Gegenteil. Ich bin wesentlich weniger unter der Sonne als andere. Mein Metier sind ja mehr die schützenden Gefilde der eigenen vier Wände.

Aber genau das könnte es sein. Ich bin damit nämlich nicht alleine! Und weil ich eben nicht gerade ein Partylöwe bin, ist das Bloggen eine mir wesentlich genehmere Methode um mich mit gleichgesinnten zu verbinden. Getreu dem Motto: Individualisten der Welt vereinigt Euch! Separat! Jeder in seiner Wohnung! 🙂

Was ist für dich beim Bloggen die größte Herausforderung?
Das ‚Am Ball bleiben‘. Ich habe den Blog schon mehrfach neu gestartet – aus den unterschiedlichsten Gründen.

Welche Ansprüche stellst du an andere Blogs?
Ich muss sie unterhaltsam finden. Das ist alles.

Welche Ansprüche stellst du an Menschen?
Tja … wenn ich das nur wüsste! Ich glaube, dass es mir im Wesentlichen darum geht, dass sie interessant für mich sind. Das kann an den Themen liegen, mit denen sie sich beschäftigen – oder auch am Umfeld. Es gibt viel zu viele Möglichkeiten um sie hier aufzuzählen. 🙂

Zur richtigen Zeit geboren?
Möglich. Es sind ‚interessante Zeiten‘, in denen wir geboren wurden. Mal sehen, was also die Zukunft bringt…

Digitales Zeitalter: Fluch oder Segen?
Segen. Aber nur unter der Voraussetzung, dass sich die Gesellschaft bald darauf einstellt, was es bedeutet im Zeitalter automatisierter Produktion zu leben.

Welcher ist/sind dein/e Lieblingsblog/s?
Ja. 😛

Mal angenommen, du landest auf einer einsamen aber fruchtbaren Insel. Es gibt kein WLAN, noch nicht mal LAN und kein Funknetz. Und zu allem Überfluss würde niemals ein Schiff vorbeikommen…was wäre schlimm daran?
Vielleicht gar nichts – kommt darauf an wie die medizinische Versorgung dort ist und ob meine Kinder mit sind. 😉

Urlaub im Schnee oder in der Sonne?
Schnee. Wenn den anderen zu kalt ist um nach draußen zu gehen, dann lässt man mich mit Ausflügen in Ruhe. 😀

Was ist dein größtes Talent?
Ich glaube, ich gäbe – mit ein wenig Übung – einen ganz passablen Elvis-Imitator ab. Das ist übrigens auch mein Plan B, für den Fall, dass es mit dem Reichtum durch die Lotto-Teilnahme nicht klappt. 😀

Sonst noch was? Irgendwas, was du schon immer mal sagen wolltest?
Star Trek > Star Wars. So. 😉

Advertisements
%d Bloggern gefällt das: