Rezension: Lebe Dein Leben (Revival #2)

Vorwort

Em flickt sich selbst zusammen...
Em flickt sich selbst zusammen…

Dir fallen die Haare aus? Kein Problem. Du hast Dir in den Finger geschnitten? Kein Problem. Du hast einen Arm verloren? Auch kein Problem. Denn wenn Du ein Zombie bist, ist nichts besonders problematisch. Jedenfalls nicht für Dich.

Ganz und gar umgekehrt ist es, wenn Du ein Zombie á la Revival bist. Denn obwohl Dir Arme, die Dir abhanden kommen, einfach wieder nachwachsen, sich Fingerwunden sofort wieder schließen und man sich über Haarausfall keine Gedanken machen braucht, hast Du Probleme.

Aber vor Allem: Alle haben ein Problem mit Dir.

(Hier geht’s zur Rezension des ersten Teils!)

Story

Der „Erweckungstag“ ist inzwischen das zentrale Ereignis geworden. Die Grenzen der Stadt, die noch immer unter Quarantäne steht, sind von Polizei, Militär und den Horden religiöser Fanatiker, die ihre eigenen Ziele verfolgen. Diese befestigte Grenze ist beides: Segen und Fluch zugleich. Denn nicht auszudenken, was geschehen könnte, würde man die Irren von draußen nach drinnen lassen und umgekehrt.

Psychologisch gesehen spitzt sich die Lage natürlich zu. Sheriff Cypress und seine beiden Töchter bilden vielleicht nicht wirklich den Mittelpunkt der Ereignisse aber sind dem Zentrum doch sehr nahe. Und während der Sheriff sein bestes tut um die Ordnung in der Stadt aufrecht zu erhalten, versuchen seine Töchter herauszufinden, wie es dazu kommen konnte, dass eine von ihnen, Em, ermordet werden konnte. Ja … Em ermittelt im eigenen Mordfall. Sie ist eine ‚Erweckte‘.

Sie sind überhaupt ein seltsames kleines Völkchen, diese Rückkehrer. Denn während die einen sich organisieren um ihre gottgegebene ‚zweite Chance‘ zum Wohle aller zu nutzen, beginnen andere mit ihrem Schicksal zu hadern und den Verstand zu verlieren. Und das auf oft spektakuläre Art und Weise.

Viel spektakulärer ist allerdings, wie alle anderen langsam den Verstand verlieren. Aber mehr kann ich dazu nicht verraten. 😉

Es ist so, wie es ist…

„Lebe Dein Leben“ heißt der zweite dt. Sammelband der Revival-Reihe. Und obwohl ich mich schon sehr auf die Fortsetzung der ungewöhnlichen Horror-Serie gefreut habe, muss ich sagen, dass mir Teil 2 der Saga nicht sooo gut gefallen hat, wie das beim ersten Buch der Fall war.

Leider steuert das, was sich hier nach einer spannenden Geschichte anhört, sehr langsam auf einen Climax zu. Manchmal wirkt die Geschichte gar abgehackt, Sequenzen einiger Handlungsstränge liegen zu weit auseinander. Jedenfalls für meinen Geschmack.

Damit wir uns richtig verstehen: Die Story bleibt spannend. Ich würde mir nur ein wenig mehr Tempo wünschen. Nicht immer – aber doch gelegentlich…

Fazit

Ich liebe die Serie. Auch, wenn ich hier am Schluss etwas herumjammere: ich werde weiter dran bleiben. Es lohnt sich einfach. :mrgreen:

Lest es! 🙂


Lesenswerte Rezensionen von „Lebe Dein Leben“
Advertisements

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s