Schlangen-Caching

Schlangen-Caching

Kennt jemand „Geo-Caching“? Es ist – im Grunde – eine Schatzsuche. Ohne Schatz. So wie Pokern ohne Kohle. Aber ich denke, dass es Spaß machen könnte.

Jedenfalls war ich mit meinem älteren Sohn auf der Suche nach einer kleinen Dose, in der nichts weiter als eine Liste mit Namen liegen sollte. Und alles was wir wollten war, unsere hinzuzufügen. Naja. Das ist uns nicht gelungen. Wir waren zwar am richtigen Ort, haben aber das kleine Ding selbst nicht gefunden. Morgen werden wir es wieder versuchen.

Und jetzt zum coolen Teil des Abends: Wir haben eine kleine Schlange gefunden. In freier Wildbahn. Live und in Farbe. 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu „Schlangen-Caching“

  1. Bei uns gibt es beim Geo-Catching eher Zecken am Bein als Schlangen zu sehen. Ich persönlich finde die Schlange interessanter als die „Schätze“ aus der Dose.
    Geo-Catching ist das Zauberwort, um Männer zum spazieren gehen und wandern zu bringen 🙂

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s