Einfach ‚mal die Klappe halten.

phantomphotoEr brüllt Dich an. Gut, Du weißt natürlich, dass Du Deinen Einkaufswagen auch ein wenig geschickter hättest durch die Schiebetür lenken können, die den Parkplatz des Einkaufszentrum von nämlichem trennt – und doch: Es ist lächerlich. Immerhin hätte der „Unfallopponent“ sich ein wenig umsehen können, bevor er überschnell an dieser Tür vorbei flitzt.

Doch was soll’s – jetzt steht er da. Sein Kopf ist hoch rot und seine Stimme klingt nach einer verrosteten Schraube, die jemand aus einem noch rostigeren Gewinde dreht. Obendrein eine unsympathische Schraube.

Während Du Dich also fragst, ob Du zu Hause eigentlich den Herd angelassen hast, und gleichzeitig so aufmerksam und ernst drein blickst, wie Du es zustande bringst, reagiert sich der Typ an Dir auf anstatt ab. Und irgendwann reicht’s. Du hast schließlich Tiefkühlwaren in Deinem Einkaufswagen – und auch wenn der Nörgler schon kocht, sollten es die Zutaten für das Abendessen noch nicht. Und dieses Risiko besteht, schließlich steht er neben ihnen.

„Ich hoffe, Sie kommen bald über Ihr Problem hinweg.“, sagst Du. „Aber ich glaube fest an Sie und Ihren Psychologen. Gemeinsam werden Sie es schaffen…“

Der Typ ist baff und schüttelt verwirrt den Kopf. Währenddessen bringst Du Dich in Sicherheit. Natürlich nicht, ohne ihm überschwenglich einen schönen Tag zu wünschen. Dann suchst Du schleunigst das weite und schlägst Dir auf die Schulter: Die große Klappe hattest Du schon immer – neu ist aber, dass Du auch innerlich dabei ruhig bleibst.

Ich. Heute. :mrgreen:

Advertisements

9 Kommentare zu “Einfach ‚mal die Klappe halten.”

  1. Gibt es ein Rezept für diese innere Ruhe und diese bedachten Sprüche in derartigen Situationen, wenn ja – bitte mitteilen 😉 ! Cool reagiert !

    Gefällt mir

    1. Ich bin normalerweise auch nicht so mutig. Zumindest nicht außerhalb des eigenen Territoriums. Vermutlich hatte ich nur Glück, dass er auf die Schnelle keinen Weg gefunden hat, wie er der Polizei meinen plötzlichen Unfalltod erklären könnte. 😉

      Gefällt mir

  2. Mega gut geschrieben und ich muss sagen, dass ich wirklich Beifall geklatscht hätte XD Zu göttlich.. Menschen haben manchmal einfach das Bedürfnis sich aufzuregen, dabei machen sie es sich in ihrem Leben doch dann viel schlimmer, aber das merken die ja nicht.
    Find ich gut von dir!

    Liebe Grüße Sarah

    Gefällt mir

  3. Mich hat im Supermarkt mal ein Opa aus heiterem Himmel eingemeckert, weil ihm das Brot nicht frisch genug war. Ich wusste gar nicht, was ich in dem Moment sagen sollte. An meinem Einkaufswagen musste ich doch zweifelsfrei als Kunde erkannt worden sein.

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s