Ein seltsamer Tag

Ich bin nicht abergläubisch. Doch manche Tage machen es einem nicht gerade leicht. So auch der vergangene Freitag.

Fortuna (Tadeuzs Kuntze, 1754)
Fortuna (Tadeuzs Kuntze, 1754) [Rechtehinweis]

Doch lest selbst…

Der Morgen (Total-Creepy-Incident-Score: 1/2)

So hatte ich meine Earphones zu Hause vergessen und musste deshalb, wiewohl noch auf dem Weg zum Bus, noch einmal umdrehen. Ohne meine Kopfhörer zu fahren kommt nämlich nicht in die Tüte. 😉

Während ich noch damit beschäftigt war mich zu fragen, wo ich sie denn am Vortag hingelegt hatte, hatte meine Mutter schon ihre Suche nach den Autoschlüsseln aufgegeben. Wie es aussah, hatte mein Bruder – der sich den Wagen ausgeliehen hatte – den Schlüssel nicht zurück gegeben. Also waren auch sie und ihr Mann dazu gezwungen das öffentliche Verkehrssystem zu benutzen, obwohl sie just an diesem Tag geschäftlich einkaufen hätten müssen.

Jedenfalls geschah etwas, das schon ausgesprochen unwahrscheinlich war: Wir trafen uns im überfüllten Bus.

Die Fahrt im Bus (Total-Creepy-Incident-Score: 1/2)

Wir unterhielten uns auf dem Weg zur gemeinsamen Arbeitsstätte – über Kunden, die wir schon lange nicht mehr gesehen hatten.

Ich fragte: „Wisst Ihr, wen ich schon lange nicht mehr gesehen habe? Frau Schnell*. Hat jemand eine Ahnung davon, wann sie aus China zurückkommt? Sie ist ja schon seit Monaten dort…“

„Nein. Aber weißt Du, wer mir auch schon lange nicht mehr über den Weg gelaufen ist? Frau Fröhlich. Die habe ich seit … naja. Seit Wochen nicht mehr gesehen. Und das ist seltsam, weil sie sonst ja beinahe … jede Woche gekommen ist.“

Die Preiserhöhung (Total-Creepy-Incident-Score: 6 1/2)

Es kommt nicht häufig vor – aber es geschieht. Gelegentlich erhöhen Verlage rückwirkend die Preise für ihre Bücher. Der Aufwand, den der Buchhändler dann hat, nehmen sie dabei in Kauf.

An diesem speziellen 1. Februar erhöhten zwei Verlage ihre Preise. Einer davon war ein recht bekannter Kinderbuchverlag, von dem wir doch mindestens einmal in der Woche ein Buch verkaufen. Der andere allerdings ist auf einen einzigen, in der Zwischenzeit deutlich aus der Mode geratenen Autoren aus dem 19. Jahrhundert spezialisiert. Und die zugehörigen Filme sind bereits knappe 50 Jahre alt.

Ich will es kurz und schmerzlos machen. Unser erster Kunde kaufte ein Kinderbuch mit erstmals erhöhtem Preis – und im Verlaufe des Vormittags verkauften wir ein Buch aus dem spezialisierten Verlag.

Die Chancen dafür, dass wir an einem einzigen Tag auch nur aus einem der beiden Verlage etwas verkaufen, standen schon nicht besonders gut. Aber das wir aus beiden gleichzeitig etwas an den Kunden bringen, ist im Verlauf unserer Geschichte – aller Wahrscheinlichkeit nach – noch nie vorgekommen.

Die Wiederkehr (Total-Creepy-Incident-Score: 16 1/2)

Ich kam gerade aus dem Lager zurück. Dort hatte ich mich durch Berge von neuen Büchern gewühlt um ein altes zu finden, das wir versehentlich falsch einsortiert hatten. Es traf mich wie ein Schlag, als Fr. Schnell mit einem Mal vor mir stand. Sie war auf einem einwöchigen Kurzurlaub aus China zurück.

Das Treffen (Total-Creepy-Incident-Score: 20 1/2)

Als mein Kollege von seiner mittäglichen Futter-Besorgung zurückkam, erzählte er mir etwas, das den Tag in seiner „Eigenartigkeit“ abrundete. Er war zwar nicht – wie jetzt bestimmt sämtliche Leser vermuten – Fr. Fröhlich begegnet. Aber ihrem Ehemann samt Sohn. Und von diesem hatte er erfahren, dass Fr. Fröhlich derzeit auf einem „Puzzle-Trip“ sei, weshalb sie nicht zum Lesen käme (und folglich auch nicht ständig Nachschub benötigte).

Fazit

Creepy, wie? :mrgreen:

Advertisements

3 Kommentare zu „Ein seltsamer Tag“

  1. Ich hatte vor drei Monaten so einen Tag, der aber nicht so lustige Zufälle für mich bereit hielt. Seit diesem Tag bin ich fast so abergläubisch, dass ich freitags nicht mal mehr die Socken mit der Aufschrift „Sonntag“ anziehe 😉 !!! Aber schön, dass es bei Dir so nette Sachen waren 🙂 ! Liebe Grüße Anja

    Gefällt mir

  2. Das ist wirklich creepy. O_O Aber so fügt sich am Ende alles zusammen! Deine Fragen wurden geklärt. xD Jetzt musst du nur noch schnell die aus dem Bus anrufen und denen das erzählen. ;D

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s