Neujahrsvorsatz: Regelmäßig bloggen. Auftakt.

Blogging 2013
Blogging 2013

Ich blogge gerne. Ich freue mich über Leser. Und ich lese gerne Blogs.

Leider ist es oft so, dass man sich die erforderliche Zeit dafür wo anders abkupfern muss – und dann gibt es Phasen, in denen man sich kaum Zeit für seine Hobbies nimmt. Damit soll dieses Jahr allerdings Schluss sein. Deshalb habe ich mir vorgenommen, im Jahr 2013 regelmäßig zu bloggen.

Und dabei nichts dem Zufall zu überlassen. *muhahaha*

Weil es Spaß macht…

Wie schon im Fall des „Neujahrsvorsatzes Geld sparen“ möchte ich mir deshalb auch ganz konkrete Ziele setzen. Doch was heißt „regelmäßig“? Und wie kann man das überprüfen?

Das Jahr hat 52 Wochen. Mein Ziel wird es sein, in mindestens 50 davon zu schreiben. Gut, jetzt am Anfang habe ich noch täglich geschrieben – aber das wird sich spätestens dann ändern, wenn die ersten Wochen des Jahres ins Land gezogen sind. Davon bin ich überzeugt.

Jedenfalls ist es mein Ziel zumindest 2 Artikel in jeder Woche zu schreiben. Das ergibt also 100 Artikel. Doch wie verhindere ich, dass ich 100 Artikel in den ersten 100 Tagen des Jahres schreibe – und dann den Blog schleifen lasse (um dann, 2014, festzustellen, dass ich mich darüber ärgere)? Genau. Ich lasse einen Artikel nur dann gelten, wenn er in einer Woche mit einem anderen Artikel geschrieben wurde. Und weil ich keinen Mist bloggen möchte (mal abgesehen davon, dass dieser Artikel hier hauptsächlich für mich interessant ist…), gilt er auch dann nur, wenn Feedback in irgendeiner Form erfolgt. 🙂

Mit anderen Worten: Ich mache EUCH zu meiner Qualitätskontrolle. *gnihihi*

Auf diese Art und Weise erhalte ich mir eine gewisse Flexibilität und bin doch motiviert. Ich weiß ja nicht, wie’s Euch geht, aber bei mir wirkt es immer, wenn’s um Punkte geht. :mrgreen:

Hard Facts

nyresolution_blogging

Ziel: Mindestens 100 (interessante…) Artikel in 50 Wochen schreiben
Einheit: 1 Artikel = 1% der Gesamtdauer
Einschränkung: In der gleichen Woche ein 2. Artikel & Feedback erforerlich
Ein Ticker auf der rechten Seite des Blogs hält aktuell. 😉

Auf ein (nicht unnötig unterbrochenes) Blogging-Jahr! :mrgreen:

Advertisements

9 Kommentare zu „Neujahrsvorsatz: Regelmäßig bloggen. Auftakt.“

  1. Na da hast du dir ja was vorgenommen 😛 In drei Monaten habe ich 118 Artikel, glaube ich, geschrieben. Ich wünsch dir natürlich viel Glück 😛 Hahaha! Und wenn du uns mit uninteressanten Dingen volltextest, ists doch auch ok. Meinst du nicht?

    Gefällt mir

      1. Mir wurde heute gesagt, dass man sich wenigstens etwas vornimmt. Außerdem hat man später ein kleines schlechtes Gewissen und erinnern tut man sich auf jeden Fall daran, dass es mal da was gab 😀

        Gefällt mir

  2. Bloggen macht Spaß, kann aber auch sehr schnell stressig werden, da die Kommentare beantwortet werden müssen und Blogbesuche auch noch anstehen.
    Muß dann immer mal wieder eine Pause einlegen und das tut gut, denn manchmal vermisse ich das Bloggen nicht und wünschte mir, dass ich mehr Zeit für andere Dinge hätte, aber das liegt ganz allein an mir. Und jetzt erst einmal wieder richtig gesund werden.

    Alles Gute dir und einen schönen Tag wünscht Mathilda 😉

    Gefällt mir

    1. Danke, danke! 🙂

      Und weil Du’s gerade selbst anspricht: Ja, die Kommentare wollen tatsächlich beantwortet werden. Was ich bisher nicht bemerkte: Einige verschwinden unter SPAM. Deine zum Beispiel.

      Ich hab‘ 6 oder 7 Kommentare von Dir nachträglich freigeschaltet. Nicht, dass Du also glaubst ich hätte Dich ignoriert! 😳

      Dir also nachträglich ein schönes neues Jahr und einen ebenso schönen Tag! :mrgreen:

      Gefällt mir

    1. Danke – war eine der Möglichkeiten, die ich mir überlegt habe. Inzwischen habe ich aber einen Assistenten auf meinem Handy, in den ich mich verliebt habe.

      Mit seiner Hilfe vergesse ich so gut wie nichts mehr! 😀

      Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s