Die traurige Geschichte vom ersten Schnee des Jahres…

Der erste Schnee des Jahres
Der erste Schnee des Jahres

Heute schneit es. Zum ersten Mal in 2013 – und in Wirklichkeit auch erst zum zweiten Mal in diesem Winter. Ich sitze vor meinem PC und schreibe diese Zeilen, während Sohnemann aus dem Fenster sieht und sich fragt, warum er ausgerechnet jetzt krank sein muss.

Gut, die Schlümpfe sind ein ganz guter Trost. Aber irgendwie tut er mir doch sehr leid. Auf dem kurzen Weg zum Arzt (der eine Mittelohr-Entzündung festgestellt hat), hätte er beinahe die ersten Flocken vom Boden gekratzt um einen Ball daraus zu formen – und jetzt kann er nicht raus.

Ich drücke die Daumen, dass das (halb-nasse) weiß noch ein paar Tage durchhält. Obwohl ich Schnee nach Weihnachten genau genommen nicht unbedingt brauche…

Advertisements

3 Kommentare zu „Die traurige Geschichte vom ersten Schnee des Jahres…“

  1. Hey…… geh Du für ihn raus….. nimm ein Tupper oder was ähnliches mit und fülle es mit Schnee… oder direkt mit Schneebälle – frag ihn was er lieber hat. Dann tust du nen Deckel drauf und ab in die Gefriertruhe.
    Irgendwann gibt es eine Schneeballschlacht – auf sicher!

    Mein Sohn hat auch Schnee für den Sommer eingefroren – das muss halt eben manchmal sein 😉

    Lieben Gruss und deinem Sohn eine ganz schnelle und eine gute Besserung.

    Gruss – sonja

    Gefällt mir

  2. Oh je, vielleicht schneit es noch ein wenig mehr und bleibt liegen.
    Bei uns nur Dauergrau und Regen und selber auch einen grippalen Infekt, aber für den Sohnemann gute Besserung.

    LG Mathilda 🙂

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s