Such die Sonne!

Odie als Sonnenanbeter
Odie als Sonnenanbeter

Es ist die schlimmste Zeit des Jahres. Es ist Inventur. Jene Zeit, in der sich – der Legende nach – Buchhändler unwillkürlich zitternd hinter ihren Wällen aus Büchern vor den Kunden verstecken, nachdem der Weihnachtsstress die Fronten deutlich verhärtet hat.

Der größte Nachteil bei dieser ansonsten recht entspannenden Angelegenheit ist, dass sie gar nicht entspannend ist. Nein. Im Gegenteil. Es ist furchtbar. Selbst für den bibliophilsten Menschen der Welt gibt es einen Punkt, an dem er kein Papier mehr sehen möchte, das zwischen Pappdeckeln (oder auch nur einer anderen Papiersorte) eingeklemmt wurde. Das liegt vor Allem daran, dass man sich, vor Allem während der genannten Jahreszeit, nicht und nicht dafür begeistern kann die Bücher zu zählen. Die romantische Vorstellung in allen Ehren – die Realität ist deutlich schwerer verdaulich.

Jedenfalls präsentiert sich die Aussicht auf das Ende dieser Inventur wie ein Sonnenstrahl, der sich durch die Enge zweier nicht exakt schließender Lamellen einer Jalousie quetscht, finde ich. Und ähnlich wie mein Hund (auf dem Foto) versuche ich soviel wie möglich davon abzubekommen, während ich Buch um Buch in die Hand nehme, scanne, einräume und davon träume, dass der Albtraum ein Ende hat. 😉

Advertisements

2 Kommentare zu „Such die Sonne!“

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s