Man übt was man (nicht) kann…

In diesem Sinne habe ich weiter mit meiner Kamera geübt. Und damit hier nicht der Eindruck entsteht, dass ich gar nicht mehr weitermache, habe ich hier ein paar Beweisphotos. Bitte keine Fragen dazu stellen (etwa: „Was bitte macht Dein älterer Sohn da im Hintergrund“ und ähnliches). 😉

Hier ein paar Ergebnisse meiner Übungen…

Leider ist das Ganze noch immer ein Trauerspiel. Vor Allem, weil ich die Farben und die Belichtung noch nicht ganz unter Kontrolle habe. Aber es wird schon noch, da bin ich überzeugt. Ich kompensiere einfach mit Menge. :mrgreen:

Advertisements

Ein Kommentar zu “Man übt was man (nicht) kann…”

  1. Weiter so! :o) Ich kann auch nur empfehlen mehr Bilder draussen zu machen, innerhalb von geschlossenen räumen ist es generell schwer nette Bilder zu machen. Da muss man irgendwie erst reinkommen und je nachdem was man als motiv hat ist das nicht so easy.

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s