Die Simpsons und die Philosophie

Die Simpsons und die Philosophie
Die Simpsons und die Philosophie

In „Die Simpsons und die Philosophie“ geht es eigentlich um ganz etwas anderes als um die Philosophie hinter den Simpsons. Die Autoren der verschiedenen Essays, aus welchen dieses Buch besteht, haben allesamt ganz unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema ‚Was können wir aus den Simpsons lernen‘.

Goodreads Buchlink

Und um was geht’s?

Wer sich von diesem Buch also erhofft einen Blick hinter die Kulissen und in die Köpfe der Serienmacher zu bekommen, der wird davon schwer enttäuscht sein.

Wie immer, wenn unterschiedliche Schreiberlinge gemeinsam an ein Thema herangehen, ist die Qualität der Aufsätze breit gefächert. Einige machen sich die Mühe beide Beine auf dem Boden zu halten, andere benutzen die gelbhäutigen Fernsehstars nur als Ausrede ihren Standpunkt zu gänzlich anderen Themen klar zu machen. Besonders zweitere Sorte neigt, bedauerlicher Weise, sehr zum Schwafeln, wie’s scheint.

Nichts desto trotz ist es ein netter Versuch zu zeigen, dass man selbst aus dieser Serie, die trotz ihrer vermeintlichen ‚Subversivität‘ eigentlich ein Fest für den Status Quo in der amerikanischen Kultur ist, noch etwas lernen kann.

Empfehlung

Ich möchte es Hardcore-Fans der Serie empfehlen, die ein gewisses Interesse für Philosophie haben und sich nicht davon unterkriegen lassen, wenn einige Kapiteln in diesem Buch wirklich weit vom eigentlichen Thema entfernt sind.

Advertisements

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s