Small World

Small World
Small World

Eigentlich hatte ich nicht vor jemals ein Buch von Martin Suter zu lesen. Sein Ruf als „0815-Autor“ war ihm einfach zuvor gekommen und hat mich stets davon absehen lassen einen Roman aus seiner Feder zur Hand zu nehmen.

Doch als ich die Wissenschafts-Reihe der „Zeit“ erstand, war eben auch „Small World“ enthalten – und ich habe es, gänzlich entgegen meiner Erwartungshaltung, tatsächlich genossen dieses Buch zu lesen.

Während sein Gedächtnis immer schlechter wird, lernt Konrad noch einmal die Liebe kennen. Seine Freundin kümmert sich rührend um den mittlerweile 60-jährigen und schlittert – wie der Leser – mit ihm in eine Geschichte voll von Intriege und Überraschung. Denn die Mutter seines Freundes aus Kindertagen macht keinen Hehl aus ihrer Geringschätzung für den senilen Mann – und ihr ist es ein Dorn im Auge, dass sich ihr Sohn Thomas (oder vor allem dessen Frau!) immer noch um ihn kümmert. Wenn auch nur rudimentär.

Doch sie hat ihre Gründe dafür.

Advertisements

2 Kommentare zu „Small World“

  1. Gut, dass es dich doch noch zu Martin Suter getrieben hat. 🙂 Er ist nämlich wirklich sehr empfehlenswert. Ich lege dir gleich mal „Lila, Lila“ ans Herz, das ist mein Lieblingsbuch von Suter (und ich hab sie alle gelesen :-)).

    Gefällt mir

    1. *lach* – Na mal sehen. Leider kann ich mit Krimis grundsätzlich nicht so viel anfangen, weswegen Hr. Suter üblicher Weise also durch mein Raster fällt. Vor Allem die neue ‚Almen‘-Reihe ist nicht so mein Fall.

      Aber es scheint jedenfalls, dass er seinen Ruf zu unrecht hat! 🙂

      Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s