Pizza Globale

Pizza Globale
Pizza Globale

Mit Pizza Globale ist Paul Trummer ein Hybrid gelungen. Einerseits ist es nicht viel mehr als ein Sammelsurium von einleitenden Ideen und Anerkungen, lose zusammengehalten durch den (im Verlauf des Buches zunehmend überflüssigen!) Faden der Tiefkühlpizza. Andererseits kenne ich kaum ein Buch, das einem mehr Lügen aus der Welt der Lebensmittel so erklärt, dass man selbst Interesse daran entwickelt.

Was soll ich sagen? Es wirkt.

Fangen wir damit an, dass der Schreibstil dem eines routinierten Wirtschafts- und Agrarjournalisten entspricht, der Hr. Trummer nunmal ist. Er hat eine Meinung, die er nicht müde wird zu präsentieren; auch wenn das oftmals zu Lasten der Genauigkeit und (natürlich) Neutralität geht – aber diesen Anspruch hat ‚Pizza Globale‘ auch nie gestellt.

Er zeigt, wie die Produktion einer Tiefkühlpizza globale Konsequenzen nach sich zeiht: Angefangen bei den Getreide- und Tomatenbauern in unterschiedlichen Teilen der Welt bis hin zu jenen Produzenten von chemischen Zusatzstoffen, die dieses Konstrukt ‚Pizza‘ überhaupt ermöglichen. Auch der Unterschied zu ‚richtiger‘ oder ‚herkömmlicher‘ Teigflade mit Belag wird schön herausgearbeitet.

Hilfe – die sind nackt!

Auch, dass er Riesen wie Nestlé (eine Firma, vor der mir persönlich furchtbar graust) lässt er sich entblößen: Vor Allem was die Zusammenhänge zwischen ihnen, ihren Lieferanten, den Lebensmittelkonzernen und nicht zuletzt uns Kunden anbelangt.

Abgerundet wird das Ganze dann durch zwei verschiedene Anhänge. Ein wichtiger davon ist wohl das generelle ‚Um-Sich-Schlagen‘ im Bezug auf Lebensmittel, weit ab von Tiefkühlkost, das er gegen Ende des Buches einbringt. Dicht gefolgt von einigen (recht subjektiven) Tipps, wie man diesem ganzen Wahn zumindest teilweise entkommen kann.

Autsch.

Die Moralkeule wird ein paar Mal geschwungen – aber nicht zu wild und auf erträglichem Level. Man kann sich selbst dabei ertappen, wie man sich fragt: „Ist das jetzt eigentlich wirklich nötig?“ – und damit nicht die Bemerkung des Autors, sondern den eigenen Einkauf meint.

Ich kann mir gut vorstellen, dass es ‚da Draußen‘ eine Reihe besserer, aufwühlenderer Bücher zum Thema gibt als ‚Pizza Globale‘. Dennoch hat es dieses Buch (trotz zugegebener Maßen langwierigem Dahinplätschern des Inhalts) geschafft, dass ich jetzt Lebensmitteleinkäufe wesentlich bewusster mache. Das Lesen der Zutatenliste (und nicht zuletzt überprüfen auf ‚ungute Zusatzstoffe‘) ist nunmehr auf jeden Fall Pflicht.

Empfehlung

Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der ein paar Gramm Nerven opfern möchte um sich in Zukunft besser zu ernähren. Nerven deshalb, weil einerseits ein wenig Geduld beim Lesen angesagt ist (Stichwort: Schreibstil) als auch danach, weil man gewissen ‚Fallen‘ einfach nicht entkommen kann, die einem die Lebensmittelindustrie legt. Mir jedenfalls hat das Buch einiges gebracht.

Advertisements

3 Kommentare zu „Pizza Globale“

  1. Wie es scheint, setzt Du Deine „guten Vorsätze“ in die Tat um, find ich gut 🙂 Ich denke, es kann nie schaden, sich mal damit auseinanderzusetzen. Und wenn man dann zumindest mal teilweise drauf achtet, was man so in sich reinstopft, und es durch frisches Essen ersetzt, machen auch die „Sünden“ nicht so viel aus. Ich denke, es sollte sich halt die Waage halten.

    Gefällt mir

    1. Das glaube ich auch. Ich bin grundsätzlich nicht gegen Industrienahrung (soll heißen: dass Lebensmittel industriell gefertigt werden). Ich bin nur gegen den unethischen Produktionsprozess (Ausbeutung von diversen Migranten) und die Tatsache, dass so unnötig viel Mist in das Essen gepackt wird.

      Leider bin ich aber auch einer der weltgrößten Fast-Food-Junkies… :mrgreen:

      Gefällt mir

  2. Klingt interessant, das Buch.
    Ich finde es toll, dass inzwischen immer mehr Menschen von „Fertigzeug“ wegkommen wollen. Frisch und selbstgemacht lautet die Devise. Bei mir hakt es noch an Fleischersatzprodukten, die ich unheimlich gern mag, und bei Pommes und Chips kann ich auch so schwer widerstehen…

    Gefällt mir

Dein Senf:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s